VfL Tegel 1891 e.V.

Floorball

 

Berichte


Zurück zur Übersicht

17.12.2016

U9 Spieltag

Rangsdorf - Tegel
So, nun war es endlich soweit. Die Kleinsten von uns durften ihre ersten beiden Spiele absolvieren. Die Aufregung war riesig. Gut ausgerüstet mit einem neuen Trikotsatz, gestiftet von der Renate Günther Stiftung, traten wir unsere kleine Tagesfahrt nach Neukölln an. Im Campus Rütli fand der Spieltag statt. Leider mussten wir auf zwei Spieler aus Krankheitsgründen verzichten. Unsere erster Gegner hieß Rangsdorf.Die bereits in dem Spiel zuvor 37:0 gegen BA Tempelhof gewannen.
Uijuijui….na dann mal ran. Ein wenig ängstlich und natürlich aufgeregt, aber mutig und voller Stolz, dass erste Spiel zu haben, versuchten wir gegen eine starke Rangsdorfer Mannschaft defensiv möglichst wenig Tore zu bekommen. Das gelang uns auch prima, denn wir hatten ja Joel im Tor. Auch wenn er nicht ganz glücklich war im ersten Abschnitt sieben Mal hinter sich zu greifen, hat er sein Team mit seiner Leistung super unterstützt. Aber es gab auch was feiern, Tegel schoss durch Ena in diesem Spiel das erste Tor.1.Hälfte 7:1
In der Pause nutzten wir die Zeit, um zusammen zu besprechen was wir in der 2.Hälfte besser machen können. Denn wir konnten aus diesem Spiel ja nur gewinnen, damit wir das im nächste Spiel besser machen. Wir stellten die Reihen um.
Und siehe da, einiges lief bedeutend besser als zuvor. Die Positionen wurden besser gehalten und alle kämpften für das Team. Wir bekamen im zweiten Abschnitt nur 4 Gegentore und schossen ein weiteres durch Artur. 2.Hälfte 4:1
Endergebnis 11:2
Fazit: Rangsdorf verfügt in dieser Altersklasse über mehr Spielerfahrung, somit zählen sie als Favorit auf den Titel in der Altersklasse. Am Ende konnten wir mit dem 11:2 fürs erste zufrieden sein.


Tegel – BA Tempelhof
Alles was wir an positiven Eindrücken vom ersten Spiel mit genommen haben, versuchten wir während des Spiel´s gegen BAT umzusetzen. Die Kids belohnten sich mit einer 6:0 Führung. Die Tore schossen Artur 3, Haidar 1, Greta 2. Da war die Freude groß. Auf der „Gewinnerstraße“ zu sein, das ist doch ein tolles Gefühl. Noch war es ja nicht zu Ende.
Ein Spielabschnitt musste ja noch gespielt werden. Die Motivation war so hoch, dass sie alles gaben um sich am Ende in den Armen zu liegen. Kleine Spielzüge und gutes Positionsspiel konnte man als Zuschauer bereits bestaunen. Es wurde fleißig weiter auf das Tor von BAT geschossen. Am Ende gewann Tegel mit 13:2.Tore von Artur 3, Lamma 2,Greta 1 und Ena 1.Der erste Sieg wurde mit großer Freude gefeiert.
Fazit: Im zweiten Spiel gegen BA Tempelhof konnten wir einiges von unserem spielerischen Können unter Beweis stellen. Wir freuen uns schon auf den zweiten Spieltag am 14.1.17.


-mh



Zurück zur Übersicht